5 Tipps für den Flohmarkt auf der Promenade

5 Tipps für den Flohmarkt auf der Promenade in Münster

Der Flohmarkt auf der Promenade ist in Münster ein echtes Highlight. Rund 35.000 Besucher zieht er an. Das liegt nicht nur daran, dass man so richtig gemütlich darüber schlendern und tolle Schnäppchen machen kann. Denn mit alten Schätzchen aus dem Keller oder Kleiderschrank lassen sich auf dem Promenaden-Flohmarkt in Münster nämlich auch ein paar Euro verdienen. Und das ist gar nicht so schwer. Ihr wollt wissen, wie man zum erfolgreichen Trödler wird? Wir zeigen euch mit fünf Tipps, wie das am besten geht.

Flohmarkt auf der Promenade: Die Bewerbung für einen Standplatz

Timing ist alles: Um überhaupt eine Chance zu haben, einen der begehrten Verkaufsplätze auf dem Flohmarkt zu bekommen, solltet ihr euch vier bis sechs Wochen vorher auf der Homepage der Betreiber des Flohmarktes für das Losverfahren registrieren. Da der Andrang total groß ist, solltet ihr diese Phase auf keinen Fall verpassen. In der Woche darauf erfolgt dann die Standvergabe. Habt ihr gewonnen, bekommt ihr eine Mail.

Auf dem Flohmarkt ist Teamwork gefragt

Gemeinsam sind wir stark: Wenn ihr mit Freund, Freundin, Oma oder Opa gemeinsam auf der Promenade verkaufen möchtet, ist es ratsam, dass alle von euch ihren Namen in den Lostopf werfen. Das erhöht die Chancen auf einen Standplatz enorm.

Das Auge isst mit. Auch auf dem Flohmarkt

Beim Verkaufen ist es wichtig, dass ihr die Ware optisch ansprechend und sinnvoll zur Schau stellst. Also: Klamotten am besten ordentlich sortieren und auf Kleiderstangen platzieren. Ferner gilt, Themenbereiche festlegen. Das erleichtert euren Kunden die Suche ungemein. Pro-Tipp: Leiht euch einen Tapeziertisch. Die sind am einfachsten zu transportieren.

Erfolg auf dem Flohmarkt: Die Preisschild-Taktik

Ihr merkt, dass sich jemand schon seit Stunden für einen Gegenstand interessiert, euch aber einfach nicht darauf anspricht? Könnte daran liegen, dass ihr keine Preisschilder aufgestellt habt. Vielen Weiblein und Männlein aus unseren Breitengraden fällt es total schwer zu handeln. Also gebt ihnen eine Orientierungshilfe.

Flohmarkt in Münster: Handeln muss sein

Mehr ist mehr: Beim Verhandeln ist Geschick gefragt. Setzt lieber immer etwas höher an. Dadurch erhöhen sich eure Chancen, eure Sachen nicht viel zu weit unter Wert zu verkaufen. Dabei ist es wichtig, hartnäckig zu bleiben. Ist doch klar, dass jeder möglichst viel sparen möchte.

Tags: Flohmarkt, Münster, Münsterland, Promenade, Tipps

Related Posts

by
Previous Post Next Post
0 shares