Münster-Blogger des Monats: Mai 2019

Alles neu macht der Mai, auch bei uns. Denn obwohl sich der Monat bereits dem Ende neigt, haben wir eine brandneue Kategorie für euch: Münster-Blogger des Monats. In dieser stellen wir euch ab sofort unsere Lieblingsblogger aus Münster und Umgebung vor. Den Anfang macht Dominik, besser bekannt als @domrep1983. Wir haben ihm ein paar Fragen rund um Münster und seinen Instagram-Account gestellt. Falls ihr auch Münster-Blogger kennt, die wir hier vorstellen sollten, dann freuen wir uns über Tipps per Nachricht bei Instagram.

Domrep1983 ist Münster-Blogger des Monats

Dominik, stell dich doch mal kurz vor.

Meine Name ist Dominik Bleckmann, ich bin 36 Jahre alt und Ur-Münsteraner. Beruflich bin ich als IT-Berater viel in Deutschland unterwegs gewesen, und schließlich wieder „Back to the roots“ in Münster gelandet, wo ich nun im IT-Management der Stadtwerke Münster arbeite.

Was liebst du besonders an Münster?

Wegen meiner Arbeit habe ich viele große Städte wie Hamburg, München und Berlin, aber auch die bayrische Provinz an den Alpen kennengelernt. Es waren viele Erfahrungen, aber Münster war immer bei mir. Ich schätze die Größe der Stadt, die Natur und das zentrale Leben. Man ist schnell in der City, aber auch ganz fix in der Natur – wie an der Werse oder in den Rieselfeldern, mein absoluter Lieblingsort. Es gibt immer wieder neue Ecken zu entdecken – auch nach 36 Jahren!

Was fotografierst du am liebsten?

Es sind eindeutig Tiere. Meine Leidenschaft dazu habe ich in den „Game Reserves“ Südafrikas, wie am Lake Eland entdeckt, wo ich stundenlang die Freiheit genossen habe. Zebra-Herden, Antilopen, Giraffen und mehr streiften einfach an mir vorbei. Ein unfassbares Erlebnis. Ich versuche, es hier fortzusetzen, am liebsten im Naturzoo in Rheine, welcher für mich weit und breit der schönste ist.

Das Zweite sind definitiv Sonnenauf- und -untergänge in den Rieselfeldern. Ein Traum von Ruhe – und das nur unweit von Münsters Innenstadt.

Was machst du sonst gern in Münster?

Neben der Fotografie, entdecke ich gern neue Orte, wie die renaturierte Aa, oder fahre mit meinen Inlineskates durch die Rieselfelder. Und wenn ich in der Stadt bin, gönne ich mir einen Besuch der Eisdiele Schlecks.

Hast du ein paar Münster-Geheimtipps für uns?

Dann wären es ja keine Geheimtipps mehr (lacht). Viele erleben immer „nur“ die City, deshalb mein Tipp: Traut euch auch mal ins Umland. Es gibt viel zu sehen, zum Beispiel den Tiergarten in Wolbeck oder den „alten“ Teil des Aasees Richtung Mecklenbeck. Außerdem kann ich das Brauhaus Klute in Havixbeck, den Schnitzeltag (immer mittwochs) im Hahni am Hansaring und die Gelateria Arte Bio total empfehlen.

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung. Einbettungen erfolgten mit Zustimmung des Urhebers.

Tags: Blogger, Interview, Münster, Münster-Blogger, Münsterland

Related Posts

by
Previous Post Next Post
0 shares