Radtouren in und um Münster

Radtouren, Münster, Münsterland

Eines steht fest: Die Leeze (Masematte: Fahrrad) gehört zu Münster, wie Rind und Zwiebeln ins Töttchen – erklären wir an anderer Stelle vielleicht noch einmal ausführlich. In Münster soll es ja bekanntlich sogar mehr Fahrräder als Einwohner geben. Doch der Drahtesel ist nicht nur ein beliebtes Mittel, um von A nach B zu kommen, sondern auch eine tolle Möglichkeit der Freizeitgestaltung. Radtouren, besonders bei diesem fantastischen Sommerwetter, eignen sich perfekt, um die City und das Umland kennenzulernen. Draußen vor der Tür gibt es so viele Sehenswürdigkeiten, Gasthöfe, Badeseen und Natur-Hotspots, die nur darauf waren entdeckt zu werden. Wir haben für euch ein paar verzückende Radtouren zusammengestellt. Also: Schwingt euch auf die Leeze und berichtet uns gern auf unserem Instagram-Profil, wie es euch gefallen hat. Wer sein Fahrrad noch flott machen muss, findet hier die passenden Tipps.

Radtouren im Münsterland

Einkehren in Telgte

Diese Route lässt sich, abgesehen vom Winter, das ganze Jahr über fahren. Von Münster sind es mit dem Rad etwa 15 Kilometer bis nach Telgte. Hobbyhistoriker und Architektur-Fans können dort die Wallfahrtskapelle bestaunen. Wir lassen es uns gern im Gasthof Lauheide bei Kaffee und Kuchen – oder Hugo und Flammkuchen – gut gehen. Gestärkt geht’s dann wieder zurück in die City.

Rieselfelder-Rundfahrt

Die Rieselfelder versprühen immer Urlaubsfeeling pur. Der perfekte Ort also, um einmal für ein paar Stunden die Seele baumeln zu lassen. Das Beste: Das Biotop ist z.B. vom Stadtteil Kinderhaus aus perfekt zu erreichen. Eine Rundfahrt von dort ist knapp 17 Kilometer lang. Ein Zwischenstopp lässt sich unter anderem im Heidekrug einlegen. Es erwarten die Gäste gutbürgerliche Küche und erfrischende Getränke.

Auf zur Pleistermühle

Etwas über 20 Kilometer dauert unsere Tour vom Aasee zur Pleistermühle. Doch es lohnt sich: Durch Mauritz führt der Weg über den Pleistermühlenweg direkt zur Pleistermühle. Dort kann man sich in entspannter Atmosphäre im gleichnamigen Gasthof erfrischen, um dann anschließend den Anblick der Waldaue und die Fahrt über die Wersebrücke zu genießen. Über Gremmendorf geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Burg-Hülshoff-Tour

Royal-Flair gefällig? Dann in die Pedale getreten und auf zur Burg Hülshoff. Vom Hauptbahnhof sind es rund 20 Kilometer zu dem berühmten Wasserschloss. Der Weg führt über die Promenade zum Aasee, dann über Roxel zur Burg. Von April bis November gibt es dort durchgehend warme Küche – speisen wie die Queen.

Sightseeing in Münster

Kleine Stadttour durch Münster gefällig? Wie wäre es mit einem echten Klassiker? Eine Aasee-Runde ist stets beliebt. Vom Hauptbahnhof einfach zum Domplatz radeln, dann weiter an der Überwasserkirche vorbei zum Schloss. Von dort zum Aassee, über die Brücke und wieder zurück. Die Aaseeterrassen locken mit erfrischenden Getränken. Distanz der Rundfahrt: knapp 19 Kilometer.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung.

Tags: Aasee, Burg Hülshoff, Fahrrad, Fahrradtour, Leeze, Münster, Münsterland, Pleister Mühle, Pleistermühle, Rad, Radtouren, Rieselfelder

Related Posts

by
Previous Post Next Post
0 shares